SCHLIESSEN

Suche

Aus dem Geschäftszimmer

 

 

Trotz Corona verbunden bleiben

Schicken Sie uns Ihre digitalen Angebote

Wir passen unseren Newsletter der Situation an. Lesen Sie mehr

 

 

St. Ansgar-Vesper 2020

Über 800 Menschen kamen am 03. Februar in die Hauptkirche St. Petri, um auch in diesem Jahr den ersten Bischof der Stadt, St. Ansgar, mit einer Vesper zu ehren und der Predigt der neuen Landesbischöfin  Kristina Kühnbaum-Schmidt zu lauschen.

 

 

Jesu Nachfolge heute

Entfällt aufgrund Corona

Hermana Karoline Mayer (Chile) ist eine katholische deutsche Ordensschwester, die 1968 nach Chile in die Armenviertel gegangen ist, dort die Menschen von den Müllbergen holte und ihnen ein menschenwürdiges Leben zurückgab. Sie wird heute als Mutter Teresa von Südamerika bezeichnet. Sie wird am 25.05.2020 um 20:00 Uhr in Ökumenischen Forum HafenCity über ihre Arbeit und ihr Wirken sprechen.

 

 

Aus der Theologischen Kommission

Die neue Veröffentlichung ist ab sofort im Buchhandel für 13,80 Euro zu erwerben. Lesen Sie hierzu auch die Presseerklärung. Wir danken der Theologischen Kommission und wünschen viel Freude beim Lesen!

ISBN: 978-3-927043-76-3

 

 

Ökumene auf einen Blick

Neu erschienen ist eine Mitglieder-Broschüre der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Hamburg (ACKH), die einen kompakten Überblick über die breite Vielfalt der Ökumene in der Freien und Hansestadt bietet. Der 1964 gegründeten ACKH gehören aktuell......mehr

Aus den Mitgliedskirchen

 

 

Laufende Aktualisierung

Digitale Andachten und Gottesdienste

Jeden Tag um 9:00 Uhr betet Pfarrer Lautner allein in der Kapelle eine Heilige Liturgie, mit Fürbitten für alle einsamen, kranken, furchtsamen und sterbenden Menschen. Der soziale Kontakt fehlt in diesem Tagen der Isolation, aber wir können digital beisammen sein und Gottes Wort hören. Finden Sie hier  einige Online-Angebote aus unseren Mitgliedskirchen.

Eine weitere umfangreiche Linkliste finden Sie auf der Website von Gemeinsam für Hamburg.

 

 

Bulgarisch-Orthodoxe Kirche

Kirchenweihe

Mit dem Segen Seiner Eminenz, des West- und Mitteleuropäischen Metropoliten Antonij, lassen Priester Krastin Apostolov und der Kirchenvorstand der  Kirchengemeinde „Die Heiligen Kyrill und Methodius“, Hamburg mitteilen, dass die am 10.05. geplante Kirchenweihe der Osterkirche in Hamburg aufgrund der jetzigen Pandemie, mit der die ganze Welt zu kämpfen hat, auf einen späteren Termin verschoben wird.

Aus aller Welt

 

 

ACK Deutschland

Lesen Sie hier die Stellenausschreibung für das freikirchliche Referat der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland. Helfen Sie in Ihren Zusammenhängen und Netzwerken mit, dass wir eine geeignete Person für die Arbeit in Frankfurt finden. Gern können Sie die Stellenausschreibung verbreiten, wo es Ihnen sinnvoll erscheint.

Koptisch-Orthodoxe Kirche

Ostergruß von S.E. Bischof Anba Damian

In seinem Ostergruß findet S.E. Bischof Anba Damian, Diözesanbischof von Norddeutschland für die Ökumene und im öffentlichen Leben, tröstliche Worte, die uns in diesen außerordentlichen Zeiten Mut und Hoffnung geben.


Gemeinsam gegen Antisemitismus

Der Vorsitzende der ACK Deutschland, Erzpriester Radu Constantin Miron, hat bei der Studientagung der ACK Bayern zum Thema „Hinschauen: Judenfeindschaft in unserer Gesellschaft“ in Fürstenried bei München mitgewirkt. Lesen Sie hierzu die Pressemtteilung der ACK Deutschland.

 

 

Ökumene Knigge

Die 64-seitige Broschüre will Christen verschiedener Konfessionen dabei helfen, sicherer miteinander umzugehen und sich besser verstehen zu lernen. Der in seinen vier Kapiteln farblich ansprechend gestaltete Ökumene-Knigge wird von der Ökumenischen Kommission für pastorale Fragen in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Sachsen-Anhalt herausgegeben. Neben den zwölf in der Landes-ACK vertretenen Ortskirchen/Konfessionen ist auch das Bistum Erfurt beteiligt. Mehr Informationen...

 

 

Buchempfehlung

Das Erstarken rechtspopulistischer Kräfte in Deutschland hat unser aller Arbeit vor neue Herausforderungen gestellt. Zunehmen müssen wir uns fragen: Wo sind Grenzen zu setzen? Wo können und sollten wir gelassen bleiben? Die Broschüre der Diakonie hat nicht auf alle Fragen eine Antwort, kann aber sicherlich eine Hilfe sein im Umgang mit Rechtspopulismus. Bestellen Sie sich Ihre Broschure hier